• Verkauf von Übertragungsrechten in allen 209 FIFA-Mitgliedsländern
  • Präsenz auf allen fünf Kontinenten
  • Mehr als 60 Lizenznehmer
  • Liveübertragung in 208 Ländern
  • Über 450.000 Sendestunden weltweit pro Saison
 

Audiovisual Rights

Ein starkes Produkt und eine klare Strategie – die Bundesliga gehört zu den führenden Marken im globalen Sport und bedient eine weltweit steigende Nachfrage. Voraussetzung ist eine starke internationale Präsenz. Dafür sorgt der Geschäftsbereich Audiovisual Rights der DFL Sports Enterprises mit passgenauen Angeboten für den internationalen Markt.

Die Bundesliga in alle Welt tragen

Auf den Sieg des FC Bayern München gegen Borussia Dortmund im deutsch-deutschen UEFA-Champions League Finale 2013 folgte 2014 der Triumph der deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Brasilien. Die vergangenen Jahre waren ohne Zweifel sehr erfolgreich für den deutschen Fußball, die zahlreichen Stars begeistern Bundesliga-Fans auf der ganzen Welt. Dazu kommen volle Stadien, die zu den schönsten und modernsten der Welt gehören und eine unvergleichliche Atmosphäre in den Arenen: Die Entwicklung der Bundesliga setzt international nicht nur sportlich neue Maßstäbe.

Entsprechend groß ist das internationale Interesse an Bewegtbildern von den Spielen der Bundesliga. Der Geschäftsbereich Audiovisual Rights vermarktet die audiovisuellen Medienrechte rund um den Globus und fungiert als Key Account für die internationalen Bundesliga Broadcaster. Von zentraler Bedeutung ist dabei ein herausragender Kundenservice in Form von gelebten Partnerschaften und einem weltweit zugänglichen TV-Produktportfolio auf höchstem Produktionsniveau.

Auf Grundlage der von der DFL Sports Enterprises geschlossenen Verträge werden die Spiele der Bundesliga von den internationalen Broadcastern in mehr als 200 Ländern live übertragen. Die erfolgreichen Abschlüsse, unter anderem mit den weltweit führenden Mediennetzwerken FOX International Channels, Eurosport und beIN SPORTS, die die Bundesliga als zentrales Element in ihrem Rechteportfolio positionieren, unterstreichen die Attraktivität der Bundesliga für internationale TV-Sender und deren Zuschauer. 

Weitergehend zeichnet sich der Geschäftsbereich Audiovisual Rights auch für die Vergabe der Übertragungsrechte von Bundesliga-Inhalten in Flugzeugen und auf Kreuzfahrtschiffen verantwortlich. Die Zusammenarbeit mit News-Agenturen sowie die Vermarktung der internationalen Audio-Rechte runden das weitreichende Tätigkeitsfeld ab. 

 

 Erlöse: Eindrucksvolles Wachstum

Wachstum

 

Eindrucksvolles Wachstum

Die Steigerungsraten in der internationalen Vermarktung spiegeln die weltweit wachsende Attraktivität der Bundesliga wieder. Die internationalen Medienerlöse sind von 18,6 Millionen Euro in der Saison 2006/2007 auf 70,4 Millionen Euro in der Saison 2013/2014 und damit beinahe auf das Vierfache angestiegen. Für die kommende Rechteperiode werden sich die Erlöse aus den internationalen Medienrechten wiederum mehr als verdoppeln und bereits ab 2015/16 mehr als 150 Millionen Euro pro Saison betragen.